Willkommen!
Umwelt.Wissen ist die zentrale Anlaufstelle
für Umweltbildung in Niederösterreich
 
 

AKTUELLES &
WISSENSWERTES

Archiv

18.05.2021 / FORTBILDUNG

Webinar: Schul- und Büromaterialien clever einkaufen

Wir möchten rechtzeitig vor Schulschluss ein Webinar anbieten, bei dem PädagogInnen sich über ökologische Varianten von Schul- und Büromaterialien informieren können. Natürlich auch mit der Hoffnung, dass dieses Wissen an SchülerInnen und Eltern weiter gegeben wird.


Fakt ist: Es gibt vom Buntstift über Hefte, Mappen, Klebstoffe bis hin zum Whiteboardstift alle Produkte in ökologisch gut verträglichen Varianten.

 

Ein von uns übersichtlich zusammengestellter Leitfaden zeigt, wie groß bereits das Angebot an umweltfreundlichen Artikeln für Schule und Büro ist.

Download Leitfaden

 

Wir möchten Ihnen aber sehr gerne in einem Webinar die Produkte zeigen und für Fragen zur Verfügung stehen.

 

Webinar: 8. Juni 2021, 15.00 (bis ca. 17.00) Uhr
Der Zoom-Link wird nach der Anmeldung an Sie versendet.

 

Anmeldung



Details

Foto mit umweltverträglichen Schul- bzw. Büroartikeln aus allen Produktkategorien

10.06.2021 / FORTBILDUNG

Aus regional wird digital - eine virtuelle Reise zur Garten Tulln!

Unsere sechs Weiterbildungsveranstaltungen von ÖKOLOG & Umwelt.Wissen NÖ werden zu einer virtuellen Reise mit online Programm und Austausch - warum ist klar.

Natürlich tut sich damit auch die Möglichkeit auf, an Vernetzungstreffen teilzunehmen, die aufgrund der Örtlichkeit mit einer weiten Anreise verbunden gewesen werden. 

 

DIE GARTEN TULLN – ein natürlicher Lebens- und Lernraum, 10.06., ab 14.30

 

Wir freuen uns über PädagogInnen aller Schularten. Diese Weiterbildung wurde an der PH Niederösterreich angekündigt und ist daher als Weiterbildung im Umfang von 4 Stunden anrechenbar.

 

Nachmeldungen sind möglich: christiane.sigmund@ph-noe.ac.at



Details


13.04.2021 / AKTUELLES

Klimawandelbildung geht in die zweite Runde

Nach dem erfolgreichen Start im letzten Jahr geht "makingAchange" in die zweite Runde! Mit 31 Schulen läuft bereits die Zusammenarbeit.

 

Weitere Bewerbungen für das Schuljahr 2021/22 über www.makingachange.ccca.ac.at, mittels Online-Bewerbungsbogen sind

bis Ende Juni 2021 möglich! 

 

Bewerbungsschluss für die Peer-Sommerwoche ist der 12.5.2021, für alle restlichen Formate Ende Juni 2021. Teilnahmeberechtigt sind Schulen aus ganz Österreich aller Typen ab der Sekundarstufe I.  



Details

Schriftzug Making a change

16.05.2021 / TAGUNG

Online-SOL-Symposium 2021

Nachhaltiger Lebensstil: gesund für mich - gut für die Welt

Sa., 29.5. – So., 30.5.2021

 

Beim diesjährigen SOL-Symposium dreht sich alles um das Thema „Gesundheit und Nachhaltigkeit“. Es gibt spannende Kurzvorträge zum Zusammenhang zwischen Klima und Gesundheit, zur Rolle von Arbeit und Ungleichheit und zu einer globalen Perspektive auf Gesundheit. Außerdem beschäftigt uns die Frage: Wie können wir uns weiterhin für eine bessere Welt einsetzen und dabei selbst gesund bleiben? Neben den interessanten Vorträgen gibt es die Möglichkeit für Austausch und Beteiligung in Arbeitskreisen (via Zoom). Zum Abschluss jeden Tages werden dann Fragen aus den Arbeitskreisen in der Podiumsdiskussion mit allen InputgeberInnen diskutiert.

Das gesamte SOL-Symposium findet online statt. Eine Anmeldung ist daher erforderlich. Wir freuen uns auf ein spannendes Symposium mit euch!

Programm und alle Infos: https://symposium.nachhaltig.at/  

Anmeldung: https://symposium.nachhaltig.at/anmeldung/
Fragen: symposium@nachhaltig.at
Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/1103315496761563/

Gefördert durch: Österreichische Entwicklungszusammenarbeit




18.03.2021 / AKTUELLES

Citizen Science Award 2021: Jetzt mitforschen!

Die Veranstalter des Citizen Science Awards 2021 (OeAD im Auftrag des BMBWF) laden Interessierte, vor allem aber Schulklassen, zum Mitforschen bei acht Forschungsprojekten ein!

 

Mitmachen ist heuer von 1. April bis 9. Juli 2021 möglich.

 

Die engagiertesten Citizen Scientists werden im Rahmen einer feierlichen Festveranstaltung im Herbst mit Sach- und Geldpreisen von bis zu 2.000,- Euro belohnt.

Übrigens: Die Projekte sind so konzipiert, dass sie auch bei Covid-19-bedingten Schulschließungen und Ausgangssperren durchgeführt werden können!



Details

einige gezeichnete Sprechblasen

16.05.2021 / AKTUELLES

Zukunftsorientierte Neugestaltung der
Mensch-Natur-Beziehung
Nachschau Empfehlung

"Kulturelle Nachhaltigkeit lernen und lehren" (Anthropozän) war das Thema des bemerkenswerten Symposiums der
Pädagogische Hochschule Niederösterreich im April 2021.  Nachschau bzw. -lese empfiehlt sich. 

 

  • Das BOOKLET informiert über Programm, Inhalte, Referent*innen, Zielsetzungen des Symposiums.
  • Eine Zusammenfassung und Rückschau ist auf dem BLOG nachzulesen.
  • Die impulsgebenden Eröffnungs- und Schlussworte von Erwin Rauscher, von Bilderbuchkünstler Willy Puchner, die Keynotes von Gabriele Rippl, Reinhold Leinfelder, Berbeli Wanning und Kaspar H. Spinner stehen zum NACHSCHAUEN auf dem Medienserver der PH NÖ bereit.
  • Unterlagen zu einzelnen Präsentationen sind hier abrufbar.


gezeichneter Blumentopf mit jungem Bäumchen, grüner Hintergrund

07.05.2021 / AKTUELLES

ÖKOLOG Umweltpädagogik und Lebensqualität - Hochschullehrgang

Es ist so weit, von 1. - 31. Mai gibt es die Möglichkeit für engagierte Lehrende sich für den neuen Durchgang des ÖKOLOG-Lehrgangs an der PH Steiermark zu bewerben - auch für NiederösterreicherInnen.
Start Oktober 2021, 3 Semester berufsbegleitend (Fr., Sa.). Abschluss: 18 ECTS und Zertifikat ÖKOLOG-Pädagoge/ÖKOLOG-Pädagogin;
Anmeldung an der PH Steiermark: Fortbildungs-Lehrveranstaltungsnummer 612.9 ÖKOL >> Anmeldeportal PH-Online: Bundesweiter Hochschullehrgang ÖKOLOG - Umweltpädagogik und Lebensqualität (612.9 ÖKOL)
Nähere Infos unter www.ubz-stmk.at/oekologlehrgang 

 

Info-Folder




02.03.2021 / AKTUELLES

Mit Chemie zu Kreislaufwirtschaft

16. Projekt-Wettbewerb der ChemielehrerInnen

 

Wir freuen uns, dass über 40 niederösterreichische Schulen bei diesem alle zwei Jahre stattfindenden Projekt-Wettbewerb mitmachen!

Das Motto wechselt dabei, aber Umwelt hat stets einen großen Stellenwert. Chemie kann einen entscheidenden Beitrag zur Kreislaufwirtschaft und für den Klimaschutz leisten.

 

Für die Schulen wurden umfangreiche Materialien zusammengestellt, die beim Forschen und Experimentieren ihren Einsatz finden. Heuer wurden sogar drei  Materialkisten im Wert von € 1.000 an jede/n der teilnehmenden Pädagog/innen übergeben.

 

Wir sind schon sehr gespannt auf die Ergebnisse und berichten dann.



Details


28.05.2021 / AKTUELLES

MINT & BNE
Quergedachte Ideen gesucht!

Wie können wir die Bildung der Zukunft in den Bereichen MINT*)  und BNE**) gestalten?  Eure Ideen sind gefragt! Die Anmeldung ist noch bis 6. Juni 2021 möglich. 

 

Von 11. bis 16. Juni 2021 entwickelt die Innovationsstiftung Bildung gemeinsam mit euch Ideen und Lösungsvorschläge zu Themen, die bisher bei MINT4future aufgetaucht sind. Der Hackathon ist für alle offen, die Zeit, Lust und Internetzugang haben.

Hackathon – (innovationsstiftung-bildung.at)

 

Die Teilnahme ist kostenlos! Für alle Teams, die es ins Online-Voting schaffen, gibt es 400 Euro als Aufwandsentschädigung.

Das Online-Voting findet vom 21.–27.6.2021 statt.

 

 

*) Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft,

**) Bildung für nachhaltige Entwicklung 



gezeichnete Phantasieblume mit Glühbirnenkopf

16.05.2021 / AKTUELLES

Fördercalls „Klimawandel, nachhaltige Entwicklung und Gesundheit“

Der Klimawandel stellt unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen und wirkt sich auf unser aller Leben, auf unser Wohlbefinden und auf unsere Krankheitslast aus. Gleichzeitig zeigen sich große Schnittmengen und gemeinsame Ziele in der Gesundheitsförderung und dem Klimaschutz bzw. der Klimawandelanpassung. Daher stellt das Bundeministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz Mittel zur Verfügung, um integrierte Lösungsansätze zu initiieren und Praxiserfahrungen in Österreich zu sammeln. 

 

Mit den Mitteln werden Impulse in den Bereichen Bildung und Kompetenzentwicklung, Kommunikation und Vernetzung, Gesundheitsfördernde und klimafreundliche Ernährung, Wohnen und Raumplanung sowie aktive Mobilität gefördert. Dadurch sollen Umsetzungserfahrungen an der Schnittstelle für die weitere Ausrollung und zukünftige Zusammenarbeit gesammelt werden.

 

Die Einreichung von Förderansuchen ist bis 6. Juni 2021 möglich.

 

Nähere Informationen finden Sie auf der GÖG-Website:

Fördercall: Klimawandel, nachhaltige Entwicklung und Gesundheit



Die Erde wie die Iris eines Auges, Hintergrund grün


Amt der NÖ Landesregierung

Gruppe Raumordnung, Umwelt und Verkehr

Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft

Landhausplatz 1, Haus 16, Zi 16.413

3109 St. Pölten, Österreich

 

Mag. Dr. Margit Helene Meister

kontakt(at)umweltwissen.at

Telefon +43 2742 9005-15210

Fax +43 2742 9005-14350