DE | EN
Willkommen!
Umwelt.Wissen ist die Anlaufstelle für
Umweltbildung in Niederösterreich
DE | EN
 

BILDUNGSANGEBOTE

für Kindergärten & Horte & Tagesbetreuungseinrichtungen

Umwelt.Wissen KATALOG

Der KATALOG bietet speziell für Kindergärten 122 Angebote im Umwelt- und

Nachhaltigkeitsbereich in Niederösterreich.

Es finden sich Weiterbildungsangebote und Materialien für PädagogInnen sowie spannende Workshops und Initiativen für Kinder und Jugendliche.

 

Der Umwelt.Wissen KATALOG ist für Sie in gedruckter Form verfügbar. Bestellungen bitte über kontakt@umweltwissen.at (Postanschrift bitte nicht vergessen).

 

Der Online KATALOG bietet Ihnen die Möglichkeit, die Suche mithilfe von Auswahlmöglichkeiten, wie Themenbereich und Zielgruppe, zu spezifizieren.


Kindergarten NEWSFLASH 

Dieser Newsletter ergänzt den Umwelt.Wissen KATALOG.
Neue oder gerade aktuelle Workshops, Vorträge, Materialen, Initiativen und Wettbewerbe werden hier kurz vorgestellt.
Der Newsflash wurde erstmals im Sept. 2016 an NÖ Kindergärten ausgesendet. Er erscheint künftig zwei Mal pro Jahr (Frühjahr/Herbst) und wird an alle öffentlichen und privaten Kindergärten via E-Mail versendet.
Wenn Sie persönlich im Verteiler aufgenommen werden möchten, dann senden Sie bitte ein Mail an kontakt@umweltwissen.at.

 

Ansicht des 1. Kindergarten Newsflash [pdf-Format, daher Ansicht etwas anders als im E-Mail]


Fortbildungen für PädagogInnen in NÖ Kindergärten, Horten und Tagesbetreuungseinrichtungen

 

Ab 2017 gibt es kostenlose Angebote von Umwelt.Wissen im Weiterbildungskatalog für NÖ KindergartenpädagogInnen SonderkindergartenpädagogInnen und Interkulturelle MitarbeiterInnen!

 

Kri-kra-Krabbelspaß - Was ist denn das? [S. 86]

Spinnen, Käfer, Mäuse und andere Kleinlebewesen sind faszinierende Tiere! Allerdings
rufen sie bei uns Menschen manchmal Ekel und Angst hervor. Wir wollen das ändern,
und versuchen den Kindern dieses sensible Thema ganz positiv näherbringen.
• Wo und wie leben diese Tiere?
• Was ist an ihnen besonders?
• Was wäre, wenn es diese Tiere nicht geben würde?
• Was können wir zu ihrem Schutz beitragen?
Im Seminar wird Hintergrundwissen besprochen, aber auch Spiel- und Aktionsideen,
Lieder und Texte zum Thema vorgestellt.

 

Der Wald ist ein Märchenschloss - gesund durch bewegen und erleben [S. 87]

Bedeutung ganzheitlicher Naturerfahrung in der kindlichen Entwicklung
Von der Sinneserfahrung bis zur Kognition
Gesundheitliche Aspekte der Naturpädagogik
Vorstellen von Spielen, Aktionen und Übungen zur Naturvermittlung
Vermittlung von naturpädagogischem Basiswissen
Vorschläge zum kreativen Gestalten in der Natur von Frühling bis Winter:
• Die Wiese als vielfältiger Lebensraum (z.B. Wiesenbilder gestalten)
• Verwandlungskünstler (von der Kaulquappe zum Frosch)
• Mit allen Sinnen durch den Wald (Baumklänge, Barfußpfad, „Spiegel"-Bilder, Rinden
tasten, Tierweitsprung)
• Höhlenforscher unterwegs (Einödhöhle, Fledermäuse)
• Krabbelwelten (auf der Suche nach Kleintieren...)
• Bauen im Spätherbst (einfache Überwinterungshilfen für Waldtiere)
• Tierrätsel (Entwicklung von Insekten & Co, Legematerial)

 

Wahrnehmungs- und Konzentrationsschulung in der Natur [S. 88]

Vermittlung theoretischer Grundlagen ganzheitlicher naturpädagogischer Lernmethoden sowie praktischer Umsetzungsmöglichkeiten und Basiswissen zur Gestaltung eines Waldausgangs in jeder Jahreszeit.
Zusammenhang Lernen und Bewegung (BrainGym Gehirngymnastik).
Kennenlernen von Spielen und Aktionen, die die Sinne der Kinder schärfen und ihre
Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit stärken sollen.
Herbst: Passend zur Jahreszeit wird Naturwissen vermittelt, das in kindgerechter Weise aufbereitet ist. Die Einbeziehung aller Materialien, die uns die Natur bietet, spielt dabei eine ganz besondere Rolle [z.B. „Früchte des Waldes" (Nüsse, Beeren, Zapfen, …), „Pilze - Lebewesen, die nicht Tier und nicht Pflanze sind", „Wildschwein, Hirsch & Co -die Säugetiere des Waldes"].

 

Sonne, Wind & Co erleben und entdecken [S. 91]

Energie: Wo steckt sie drin? Wo kommt sie her? Wie können wir achtsam damit
umgehen? Das Thema Energie gehört zu den großen Herausforderungen unserer Zeit. Bereits im Kindergarten kann eine Basis für den zukünftigen Umgang mit Energie gelegt werden. Und wie können so komplexe Inhalte wie erneuerbare Energien und Energie sparen im Kindergarten umgesetzt werden; und das auch noch mit hohem Fun-Faktor?
Dem Forscherdrang werden Tür und Tor geöffnet: Gemeinsam gehen wir auf
Entdeckungsreise, finden Energie in unterschiedlichen Formen und erforschen Sonne, Wind, Wasser und Biomasse mit allen Sinnen. Im Laufe des Workshops werden wir viele Methoden praktisch ausprobieren, an- bzw. durchspielen. Ganz nebenbei fließen Infos zu den erneuerbaren Energien mit ein.

 

Zu den Methoden gehören unter anderem:
• eine Spielgeschichte
• Experimente
• Entdeckungstouren
• Sinneswahrnehmungen
• Basteleien und Spiele

 

Zur Online-Anmeldung 

 

Auch im Weiterbildungskatalog für NÖ Horte und NÖ Tagesbetreuungseinrichtungen gibt es Angebote aus dem Umwelt.Wissen Bereich.

 

Die Natur als Lehrmeister - forschen, staunen, nachbauen für Horte [S. 23]

Die Vorbilder, die uns die Natur gibt, sind mit ihrer unglaublichen Vielfalt ein faszinierendes Forschungsfeld für Kinder. Nach dem Motto „Von der Klette zum „Klettverschluss" sollen sie nicht nur zum selbstständigen, fächerübergreifenden Forschen anregen, sondern darüber hinaus auch für technisches Interesse im Sinne der Nachhaltigkeit begeistern. Der Workshop setzt sich aus einem Outdoor- und einem Indoor-Teil zusammen.Im Zuge einer zwei-stündigen Exkursion werden didaktische Methoden und Spiele vorgestellt, mittels derer Volksschulkinder zum eigenständigen Entdecken, Beobachten und Erfahren der Natur angeleitet werden können. Es wird gezeigt, was in der Natur alles gesammelt werden und in der Schule anhand von Vorbildern aus dem modernen Leben nachgebildet werden kann.
Im 3-stündigen Indoor-Teil wird im Klassenzimmer nachgebastelt, was wir in der
Natur entdecken können: wie passt der häutige Flügel eines Marienkäfers unter
den Deckflügel? Können wir Papier genau so genial falten wie der Käfer seinen
Flügel? Warum dreht sich ein Lindensamen, wenn er zum Boden fällt? Wer kann
den flinksten „Lindenhubschrauber" basteln?
Wir suchen nach Signalfarben in der Natur und in der Welt der Menschen. Was ist der Lotuseffekt? Salzstreuer und Stacheldraht und ihre Vorbilder aus der Natur.
Der Workshop stellt sowohl ein Outdoor-Programm vor, das durchaus auch im Schulgarten bzw. in unmittelbarer Schulumgebung durchgeführt werden kann, als auch ein abwechslungsreiches Indoor-Programm fürs Klassenzimmer.

 

Wo Frösche sind, da sind auch Störche - Naturpädagogik für junge ForscherInnen im Hort [S. 24]

Wir leben in einer Zeit der schnellen Veränderungen und Überreizungen unserer
Gesellschaft. Daher ist es für die ganzheitliche Entwicklung der Kinder von immenser
Wichtigkeit, den Kontakt zu unseren Wurzeln, nämlich zur Natur in all ihrer Vielfalt,
aufrecht zu erhalten oder neu herzustellen.
Beim Seminar wollen wir einfache Methoden der Umweltpädagogik erarbeiten und
präsentieren, mit denen die Natur vor der Haustür hautnah, verständlich und spielerisch erlebbar gemacht werden kann. Als Leitarten (für ökologische Wechselwirkungen) stehen Frosch und Storch im Mittelpunkt - Tiere, die alle Kinder begeistern! Aber auch typische Stadtvögel wie Spatz & Co. werden thematisiert. Wir beobachten lebende Amphibien und beschäftigen uns mit Federn. Weitere praktische Elemente wie themenbezogenes Basteln, zur anschließenden Umsetzung im Hort, runden die Veranstaltung ab.

 

Spiel & Spaß im Garten für Horte [S. 46]

Vom besonderen Wert des „Draußen Seins".
Wirkung von naturnahen Freiräumen auf die körperliche und psychosoziale Entwicklung von Kindern,Garten- und erlebnispädagogische Spiele ausprobieren. Mit Naturmaterialien gemeinsam kreative Werke schaffen und Ideen teilen. Kinder verbringen zunehmend mehr Zeit in geschlossenen Räumen, weshalb den Freiflächen in Schulen und Horten eine hohe Bedeutung für die gesunde physische, mentale und soziale Entwicklung zukommt. Die bewusste Begegnung mit den Möglichkeiten vor unserer Tür - die Gärten sind hier oft das Naheliegendste - trägt dazu bei, dass schon die Kinder ein Grundverständnis für den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur entwickeln können.

Im Seminar werden auf der GARTEN TULLN gemeinsam Garten- und erlebnispädagogische Methoden ausprobiert. Diese ermöglichen eine Stärkung der
Gemeinschaft und ein Erleben der Natur mit allen Sinnen. Beim Marienkäfer-Blattlaus-Laufspiel können die Kinder beispielsweise selbst ausprobieren, wie natürliche´Schädlingsbekämpfung im Garten funktioniert. Beim Salbei-Bestäubungs-Spiel wird die Interaktion zwischen Tier und Pflanze erlebbar gemacht und beim Fledermaus-Nachfalter-Spiel orientieren sich die Kinder mittels Echo-Ortung. Außerdem wird mit verschiedensten Materialien aus dem Garten kreativ gestaltet. Die entstandenen Werke dürfen selbstverständlich gerne mit nach Hause genommen werden.

 

Nachmeldungen bitte unter Angabe für welches Seminar an:

 

Zu weiteren Themen aus dem Umweltbereich finden Sie Angebote im Umwelt.Wissen KATALOG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 


Naturräume und Kindergärten

Kinder-Garten-Buch

Handbuch zur naturnahen Gestaltung (2014 neu überarbeitet)

 

Im Naturgarten gibt es viel zu entdecken! Gerade für unsere jüngsten Mitmenschen ist die Möglichkeit, ihn als Lebensraum zu erfahren und zu begreifen, von unschätzbarem Wert, so Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka in seinem Vorwort.

 

Inhalt des Buches:

Das Kinder-Garten-Buch beschäftigt sich mit der Planung & Vorbereitung sowie der Gestaltung eines naturnahen Garten um den Kindern die Natur näher zu bringen und auch auf ihr Bedürfnis nach Bewegung zu achten.

 

Ebenso werden Kindergärten vorgestellt, welche bereits mit Erfolg den Außenberich auf naturnahe Weise für die Kinder gestaltet haben.

 

Das neu überarbeitete Kinder-Garten-Buch ist nur als DOWNLOAD verfügbar.


Beratung vor Ort

Beratung für naturnahe und pflegeleichte Neu- und Umgestaltungen von Freiräumen in Schulen und Kindergärten:

3 geförderte Beratungseinheiten: Selbstbehalt € 70,- /Einheit vom

Verein "Natur im Garten"

Am Wasserpark 1, 3430 Tulln

Tel.: +43 (0) 2272/ 61960

E-Mail: post@naturimgarten.at

 



Weiterbildungen zum Themenbereich Garten / Naturraum

Angebote / Kurse für Pädagoginnen und Pädagogen

 


Schulfreiräume / Spielplätze

Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung: Das Land Niederösterreich startete die Förderaktion zur Gestaltung von Schulfreiräumen und Spielplätzen in Niederösterreich.

Weitere Informationen zur (Schul-)Freiraum-Initiative finden Sie hier.



Seite 1 / 1 Drucken


Amt der NÖ Landesregierung

Gruppe Raumordnung, Umwelt und Verkehr

Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft

Landhausplatz 1, Haus 16, Zi 16.413

3109 St. Pölten, Österreich

 

Mag. Dr. Margit Helene Meister

kontakt(at)umweltwissen.at

Telefon +43 2742 9005-15210

Fax +43 2742 9005-14350