Willkommen!
Umwelt.Wissen ist die Anlaufstelle für
Umweltbildung in Niederösterreich
 
 

AKTUELLES &
WISSENSWERTES

10.03.2021 / FORTBILDUNG

Aus regional wird digital - wir laden zur virtuellen Reise ein!

Unsere sechs Weiterbildungsveranstaltungen von ÖKOLOG & Umwelt.Wissen NÖ werden zu einer virtuellen Reise mit online Programm und Austausch - warum ist klar.

Dass wir Ihnen trotzdem ein gutes Programm bieten wollen ist allen die uns kennen hoffentlich auch klar und so fehlt uns nur mehr Ihr JA.
 

Natürlich tut sich damit auch die Möglichkeit auf, an Vernetzungstreffen teilzunehmen, die aufgrund der Örtlichkeit mit einer weiten Anreise verbunden gewesen werden. So können Sie bequem interessante Bildungsorte sowie weitere Angebote aus dem Umweltbildungsbereich kennen lernen und sich mit KollegInnen anderer Schulen austauschen. 

 

1. SONNENWELT - Wunderwelt der Energie, 25.03., ab 14.30

2. Globale Verantwortung - Klima, Umwelt und Menschenrechte, MS Scheiblingkirchen & Südwind NÖ, 22.04., ab 14.30

3. 40.000 Jahre Menschheitsgeschichte im MAMUZ, 29.04., ab 14.30

4. Naturpark Sparbach – Wildschwein macht Schule, 20.05., ab 14.30

5. Von Flussmonstern, Fledermäusen und NaturforscherInnen, NP Ötscher, 27.05., ab 14.30

6. DIE GARTEN TULLN – ein natürlicher Lebens- und Lernraum, 10.06., ab 14.30

 

Wir freuen uns über PädagogInnen aller Schularten. Diese Weiterbildung wurde an der PH Niederösterreich angekündigt und ist daher als Weiterbildung im Umfang von 4 Stunden anrechenbar.

 

Nachmeldungen sind möglich: christiane.sigmund@ph-noe.ac.at




02.03.2021 / AKTUELLES

Mit Chemie zu Kreislaufwirtschaft

16. Projekt-Wettbewerb der ChemielehrerInnen

 

Wir freuen uns, dass über 40 niederösterreichische Schulen bei diesem alle zwei Jahre stattfindenden Projekt-Wettbewerb mitmachen!

Das Motto wechselt dabei, aber Umwelt hat stets einen großen Stellenwert. Chemie kann einen entscheidenden Beitrag zur Kreislaufwirtschaft und für den Klimaschutz leisten.

 

Für die Schulen wurden umfangreiche Materialien zusammengestellt, die beim Forschen und Experimentieren ihren Einsatz finden. Heuer wurden sogar drei  Materialkisten im Wert von € 1.000 an jede/n der teilnehmenden Pädagog/innen übergeben.

 

Wir sind schon sehr gespannt auf die Ergebnisse und berichten dann.

 

Der Wettbewerb wird vom VCÖ seit 31 Jahren jedes zweite Jahr veranstaltet und ist einer der größten  Wettbewerbe in Österreichs Schulen. Mit der Initiative soll das Interesse an Chemie geweckt und der Forschergeist der SchülerInnen gefördert werden. 

Für die 10 Hauptpreisträger winken jeweils 2.000 Euro, die 40 Wettbewerbs-Sonderpreise sind mit jeweils 700 Euro dotiert. Alle Preise werden in Form von Gutscheinen für den Ankauf von Schul-Experimentierausrüstung übergeben.   

 

Weitere Infos: 

http://hp.vcoe.or.at/web/index.php/veranstaltungen/projektwettbewerb.html

 

 

 




13.04.2021 / AKTUELLES

Klimawandelbildung geht in die zweite Runde

Nach dem erfolgreichen Start im letzten Jahr geht "makingAchange" in die zweite Runde! Mit 31 Schulen läuft bereits die Zusammenarbeit.

 

Weitere Bewerbungen für das Schuljahr 2021/22 über www.makingachange.ccca.ac.at, mittels Online-Bewerbungsbogen sind nun seit Ende März 2021 möglich! 

 

Bewerbungsschluss für die Peer-Sommerwoche ist der 12.5.2021, für alle restlichen Formate Ende Juni 2021. Teilnahmeberechtigt sind Schulen aus ganz Österreich aller Typen ab der Sekundarstufe I.  

 

Das im vergangenen Schuljahr gestartete Wissenschafts- und Schulkooperationsprojekt, makingAchange, kurz „mAc“, integriert Klimawandelbildung mittels handlungsorientiertem Konzept in den Schulalltag und ist in weiterer Folge fixer Bestandteil auch außerhalb der Schule. Zu Hause und in der Freizeit der Schülerinnen und Schüler. Jugendliche sollen die Erfahrung machen, dass sie mit ihrem Wissen und Engagement etwas bewirken und verändern können. 

Entscheidende Voraussetzung für die Verstetigung ist die Verankerung von mAc innerhalb des schulischen Alltags mittels fünf speziell entwickelter mAc Formate: 

1. Ausbildung zum Klima-Peer

2. CO2 – Bilanzierung

3. Fächerübergreifender Projektunterricht

4. Phänologische Beobachtungen

5. Klimawoche

Ein weiterer wesentlicher Bestandteil von mAc ist die Wirksamkeitsanalyse, welche das Projekt langfristig begleitet und evaluiert, wie sich unterschiedliche Projektumsetzungen langfristig auf den Schulalltag und das Klimabewusstsein jedes/jeder Einzelnen auswirken. Bereits an mAc teilgenommene Schulen sollen weiterhin fortführende Projekte umsetzen und Schülerinnen und Schüler werden über die Projektlaufzeit hinaus von sogenannten „Klimabuddies“ (speziell ausgebildete Studierende, die den teilnehmenden Schulen in den verschiedenen Schul-internen bzw. Schul-externen Formaten des Projektunterrichts zur Seite stehen) unterstützt. 

 



Schriftzug Making a change

16.03.2021 / AKTUELLES

Protect our winters -
POW Award und POW Workshop

Ein großer Schwerpunkt der Initiative Protect Our Winters Austria (POW AT) liegt 
in der Förderung von Initiativen zur Klimabildung für junge Menschen. Mit 
der Stiftung eines Awards für vorwissenschaftliche Arbeiten möchte POW aktiv die Auseinandersetzung mit Themen wie Klimawandel und nachhaltiger Wintertourismus fördern. Das Workshoppaket „Hot Planet Cool Athletes“ soll Jugendliche schon früh für diese Themen sensibilisieren.



Details

Logo POW bestehend aus dem Wort und daneben eine Schneeflocke

25.02.2021 / AKTUELLES

Sonderförderung für NÖ Umwelt.Wissen.Schulen auch 2021

Für die ca. 150 niederösterreichischen Umwelt.Wissen.Schulen hat Ökomanagement Niederösterreich zum 30-Jahr-Jubiläum des Umweltzeichens ein besonderes Förderpaket geschnürt.

Ab sofort können Umwelt.Wissen Schulen für die Erlangung des Umweltzeichens für Schulen bis zu 5 Tage zu 100% geförderte Beratung erhalten.

Die 100%ige Förderung gilt auch für Rezertifizierungen im Ausmaß von 2 Tagen.

 

Bei allen Schulen, die noch nicht Umwelt.Wissen.Schulen sind, fördert Ökomanagement NÖ bis zu 5 Tage zu 75 % .

 

Weitere Infos erhalten Sie durch 

ökomanagement niederösterreich

Tel.:      +43 (0)2742/9005-19090

E-Mail: oekomanagement@oekomanagement.at

Web:    https://www.oekomanagement.at/



Details

Logo des österreichischen Umweltzeichens

18.03.2021 / AKTUELLES

Citizen Science Award 2021: Jetzt mitforschen!

Die Veranstalter des Citizen Science Awards 2021 (OeAD im Auftrag des BMBWF) laden Interessierte, vor allem aber Schulklassen, zum Mitforschen bei acht Forschungsprojekten ein!

 

Mitmachen ist heuer von 1. April bis 9. Juli 2021 möglich.

 

Die engagiertesten Citizen Scientists werden im Rahmen einer feierlichen Festveranstaltung im Herbst mit Sach- und Geldpreisen von bis zu 2.000,- Euro belohnt.

Übrigens: Die Projekte sind so konzipiert, dass sie auch bei Covid-19-bedingten Schulschließungen und Ausgangssperren durchgeführt werden können!



Details

einige gezeichnete Sprechblasen

05.03.2021 / AKTUELLES

Dr. Jane Goodall feiert
30 Jahre Roots & Shoots

700.000 Kinder & Jugendliche machen ihre Umwelt lebenswerter 

 In 50 Ländern weltweit setzen über 7.000 Gruppen als „Roots & Shoots“ (Wurzeln & Sprösslinge) ihre Ideen für eine bessere Zukunft um. Jane Goodall’s Programm zur Ermutigung von Kindern und Jugendlichen feiert im Februar sein 30jähriges Bestehen. Anlässlich des Jubiläums ruft Roots & Shoots mit der Kampagne „Growing Together“ junge Menschen zum aktiven Schutz der Wälder, den artenreichsten Lebensräumen der Erde, auf – auch in Österreich.
Das Jane Goodall Institut Austria ist Mitglied im Umwelt.Wissen Netzwerk und genießt so auch die Unterstützung des Landes Niederösterreich.



Details

mehrere Hände bilden in der Mitte einen Kreis und in den Händen sind Erdballen mit Pflanzensprossen

23.12.2020 / AKTUELLES

Online Tools -
Umwelt und Klima digital begreifen!

Links zu Umweltbildungseinrichtungen mit kostenlosen Angeboten bzw. Downloads:

 

Umwelt.Wissen KATALOG

https://www.umweltwissen.at/katalog.asp

 

Climate from Space:

im Auftrag der ESA werden enorme Mengen an Satellitendaten aufbereitet und leicht verständlich dargestellt -  Klimawandel zum Begreifen! Die meisten der Inhalte der Website sind in Englisch. (ab 9. Schulstufe) 
Hier der Link zum Tool: https://ubilabs.net/de/projekte/ESA

 

Jugend forscht digital

Digitale Wissenschaftsvermittlung auf Youtube!

 

Online Praxismaterialien des FORUM Umweltbildung

https://www.umweltbildung.at/praxismaterial/

 

Downloads des Bereichs Umweltbildung der Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu)

https://www.umweltbildung.enu.at/infomaterialien-unterrichtsmaterialien-methoden-und-vortraege

 

Kreative Ideen für mehr Nachhaltigkeit im Alltag von der eNu

https://www.wir-leben-nachhaltig.at/start/

 

Online Bildungsmaterialien zu Klima von Klimabündnis Österreich

https://www.klimabuendnis.at/aktuelles/online-bildungsmaterialien

 

Wilder Wind - Online Spiele, Experimente und mehr von der IG-Windkraft

https://www.wilderwind.at/

 

Neue Online-Plattform zu den globalen 2030 Zielen

Gemeinschaftsprojekt von BAOBAB, FORUM Umweltbildung, KommEnt, Südwind und Welthaus Graz
https://bildung2030.at/

 

Natur im Garten

Regelmäßig Webinare zum ökologischen Gärtnern:

https://www.naturimgarten.at/newsletter/beitrag/unser-angebot.html

 

Unterrichtsfilm Holz - proHolz NÖ

von DI Dr. Andrea Weber, Holzpädagogik

https://www.youtube.com/watch?v=pqy_nz44idM&feature=youtu.be

 

Online Tools zur Umweltbildung - eine Linksammlung

von MMag. Dr. Mario Liftenegger, BAfEP Liezen
https://wke.lt/w/s/NQarMa

 




12.02.2021 / AKTUELLES

Fragebogen: Fit für die digitale BNE?

Auf der neu gestalteten Website des Forum Umweltbildung wird ua. der Frage nachgegangen wie fit wir für die digitale Bildung für nachhaltige Entwicklung sind.
umweltbildung.at

 

Lernen digital

Die PH Niederösterreich bietet auf der Seite www.lernendigital.at Hilfestellungen zur Umsetzung des 8-Punkte-Plans für den digitalen Unterricht. 

 

Eine gute Hilfestellung zur Implementierung digitaler Medien in den Unterricht, die didaktische Überlegungen, die Nutzung von Lernplattformen und Videokonferenztools, das Erstellen von Erklärvideos, Projektideen aber auch Tipps für Eltern enthält.
 

www.lernendigital.at




24.11.2020 / FORTBILDUNG

Fortbildungsveranstaltungen der Energie- und Umweltagentur

Fortbildungsveranstaltungen für Pädagoginnen und Pädagogen im Sommersemester 2021 zu verschiedenen Umweltthemen der Energie- und Umweltagentur - eNu.

Die Seminare finden in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich, der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Krems sowie der Abteilung Kindergärten statt.

 

Die Nachmeldung ausserhalb der Anmeldefrist ist direkt über die eNu möglich: umweltbildung@enu.at
 

Angeboten werden neben neuen Workshops zum Thema "Unser Klima & Ich" oder einer Exkursion Naturvermittlung in der Doislau  - „Magere Wiese und Au-Wald“ auch altbewährtes rund um das Thema "Essen & Trinken – ausgewogen und nachhaltig" und noch einiges mehr.

 

Infoblatt

 

Foto: © www.pov.at





Amt der NÖ Landesregierung

Gruppe Raumordnung, Umwelt und Verkehr

Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft

Landhausplatz 1, Haus 16, Zi 16.413

3109 St. Pölten, Österreich

 

Mag. Dr. Margit Helene Meister

kontakt(at)umweltwissen.at

Telefon +43 2742 9005-15210

Fax +43 2742 9005-14350