Willkommen!
Umwelt.Wissen ist die zentrale Anlaufstelle
für Umweltbildung in Niederösterreich
 
 

AKTUELLES &
WISSENSWERTES

15.04.2024 / AKTUELLES

FAIRE WOCHEN 2024: Gerecht WIRtschaften

Konsumentinnen und Konsumenten stehen bei Kaufentscheidungen oft vor einem Gütesiegel-Dschungel und Lieferketten-Wirrwarr. „In den Fairen Wochen 2024 werden Bürgerinnen und Bürger über faire Konsum- und Produktionsweisen informiert“, so Dr.in Ingrid Schwarz von Südwind Niederösterreich. Im Zentrum der Schwerpunktwochen von 15. April bis 30. Mai 2024 stehen der Faire Handel und die Globalen Zielen der Agenda2030.


Mit Unterstützung des Landes Niederösterreich lädt Südwind Niederösterreich Schulen, Gemeinden, Pfarren, Initiativen und Betriebe zur Beteiligung ein.

Allen voran sind die 23 Weltläden in Niederösterreich ein Zentrum für Fairness und Globale Verantwortung an jedem Standort. Rund um den internationalen Tag des Fairen Handels werden Best Practice-Initiativen für menschenrechtsbasierte Produktionsbedingungen, transparente Produktionswege und klimaschonende Produktionsprozesse vor den Vorhang geholt.

 

Als wichtige Orientierung für nachhaltige Konsumentscheidungen bietet Südwind den Gütesiegelcheck als informativen Wegweiser durch das Gütesiegel-Labyrinth.

https://siegelcheck.suedwind.at/

2024 startet nun die internationale UN-Dekade der Wissenschaft im Dienst der nachhaltigen Entwicklung. Es ist entscheidend, wie und worüber wir lernen, forschen und lehren, um die Herausforderungen unserer Zeit bewältigen zu können. Welche Fähigkeiten sind notwendig, um im Bewusstsein der eigenen Verantwortung, inmitten globaler Zusammenhänge, entscheidungs- und handlungsfähig zu sein? Als Teil einer Antwort darauf, ist Global Citizenship Education pädagogische Leitlinie nach der sich Bildungsarbeit auch Südwind Niederösterreich orientiert.

 

In diesem Sinn können Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der Fairen Wochen vielfältige Angebote nutzen, um ihr Wissen über globale Zusammenhänge und nachhaltigen Konsum zu vertiefen. In Dialog mit Mitmenschen treten und sich austauschen, so soll Raum für Begegnung und Partizipation geschaffen werden.

Unter dem Leitgedanken „Leave no one behind“, soll der Fokus bei den diesjährigen Fairen Wochen auf möglichst barrierearme und inklusive Veranstaltungsformate gesetzt werden. Veranstalterinnen und Veranstalter können für die gezielte Beseitigung von Barrieren auch den Barrierecheck zur Hilfe nehmen. (https://www.barriere-check.at/de/topics/barrierefreiheit.php)    

 

 

 

Bildungsangebote für Gruppen & Schulklassen

Südwind entwickelt seit über 40 Jahren Bildungskonzepte rund um Globales Lernens und auch 2024 soll mit Lernenden und insbesondere jungen Menschen zusammengearbeitet werden. Die Teilnehmenden sollen unterstützt werden, sich mit globalen Fragen auseinanderzusetzen und Partizipationsmöglichkeiten kennenzulernen oder auszuprobieren. Lernende werden dabei unterstützt, eigene Perspektiven zu entwickeln und auch gemeinsame Ideen zu sammeln für Umsetzungsmöglichkeiten im Alltag wie in der Schule oder im Wohnort.

 

Weitere Informationen und Rückfragen:

Südwind Niederösterreich,

Monika Schneider-Mendoza, MA, 02622/24832

monika.schneider-mendoza@suedwind.at

Dr.in Ingrid Schwarz, 02622/24832 11

ingrid.schwarz@suedwind.at

 







zurück


Amt der NÖ Landesregierung

Gruppe Raumordnung, Umwelt und Verkehr

Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft

Landhausplatz 1, Haus 16, Zi 16.413

3109 St. Pölten, Österreich

 

Dipl.-Ing. Veronika Käfer-Schlager, BEd

kontakt(at)umweltwissen.at

Telefon +43 2742 9005-15290

Fax +43 2742 9005-14350