Willkommen!
Umwelt.Wissen ist die Anlaufstelle für
Umweltbildung in Niederösterreich
 
 

AKTUELLES &
WISSENSWERTES

17.10.2019 / AKTUELLES

Workshops unterstützen beim Klima schützen!

Klimaschutz kann nur erfolgreich sein, wenn an mehreren Schrauben gedreht wird und es eine gute Umweltwissensbasis schon unter unseren Kindern gibt. Darum stellt das Land Niederösterreich den Schulen 150 kostenlose Klima-Workshops zur Verfügung.

  • Es gibt für alle Schulstufen das passende Angebot.
  • Alle Angebote sind so ausgelegt, dass sie sich für fächerübergreifenden Unterricht eignen!
    Das ist auch ein besonderes Anliegen von der Bildungsdirektion NÖ.

 

Unter Details finden Sie die Workshopbeschreibungen.

 

Aktuell keine Voranmeldungen mehr möglich, da das vorgesehene Kontingent ausgeschöpft ist.

Sollten wir noch weitere Workshops anbieten können, dann öffnen wir die Anmeldung wieder.

Bitte schauen Sie ab 18.11.19 nochmals hier nach, ob weitere Anmeldungen möglich sind.

 

https://www.umweltwissen.at/anmeldung.asp?Event=64

Wir haben ein großes Paket geschnürt und bemühen uns, so viele Schulen wie möglich von diesem Angebot profitieren zu lassen, aber es gilt natürlich das Prinzip "First come-first serve", denn irgendwann ist auch das vollste Paket leer.

 

 
 

 


Klimajause – Essen, das allen gut tut

      VS – 3. & 4. Schulstufe
Es wird Wissen vermittelt im Bereich einer ganzheitlichen, gesunden und klimafreundlichen Ernährungsweise.

 

Das Ziel wurde erreicht,

•wenn die SchülerInnen den Treibhauseffekt und die Ursachen des Klimawandels verstehen
•wenn die SchülerInnen über die Zusammenhänge von Lebensgewohnheiten (insbes. Ernährung/Transport/Verpackung) und Klimawandel nachdenken und informiert sind
•wenn sie ihre persönlichen CO2 - Einsparungspotenziale erkennen
•wenn sie wissen, wo sie regionale, saisonale und nachhaltig produzierte Produkte bekommen können
•wenn ihnen nachhaltig Essen Spaß macht und schmeckt
 

 

Fit in die Klimazukunft I

      US – 5. & 6.
Mittels Bildern und Texten erzählen Kinder aus aller Welt von den klimawandelbedingten Veränderungen in ihrem Land. In Stationen erarbeiten die Kinder verschiedene Handlungsnotwendigkeiten, wie Vermeidung von CO2-Emissionen, Erhaltung biologischer Vielfalt sowie Ressourcenschonung von Wasser und Boden. Abschließend lässt das Bilden eines Netzes Sicherheit und Rückhalt spüren.


  Fit in die Klimazukunft II

      US – 7. & 8.
Gemeinsam betrachten wir ein System sowie dessen Beziehungen und Wechselwirkungen. In Kleingruppen arbeiten die Jugendlichen zu den Bereichen Biodiversität, Ernährungssouveränität, Boden und Wasser sowie Energie. Nach der Präsentation der Ergebnisse erfahren wir die Macht der Gewohnheiten am eigenen Körper und reflektieren eingeübte Verhaltensweisen. Am Ende symbolisiert ein "Jurtenkreis" die Vorteile der Vernetzung.

 

 

 

ÜberLebensmittelLuft

      US – 5. & 8.
Die Schülerinnen und Schüler lernen in diesem Workshop das Thema Luft in all seinen Facetten kennen.
Sie erfahren was Luft ist und wie diese zusammengesetzt ist. Sie erhalten Informationen zu Luft als kostbares "Lebens"mittel und erarbeiten mit spannenden Methoden, welche Luftverschmutzer- Monster es gibt und mit welchen Maßnahmen wir gegen sie kämpfen.

Behandelte Themen:
• Lebensmittel Luft
• Schadstoffe in der Luft und deren Quellen
• Schadstoffe und deren Auswirkungen
• Luftgüte drinnen und draußen
• Staub und Feinstaub
• Schadstoffe unterwegs

 

 

Mein Beitrag zum Weltklima!

      OS – ab 9.

"Weltklima schützen". Zwei Worte. Eine einfache Aufforderung?

Mehr als sieben Milliarden AkteurInnen.

Eine unumgängliche Notwendigkeit. Die Zeit zu handeln ist jetzt! Ein von Südwind NÖ entwickelter Workshop widmet sich dem Thema "globale Verantwortung im Klimaschutz".

 

Fragen, mit denen sich die TeilnehmerInnen unter anderem beschäftigen, lauten:

Was ist der Klimawandel überhaupt?

Welcher Zusammenhang besteht zwischen meinem Fleischkonsum und hohen Treibhausgasemissionen?

Wie kann ich selbst aktiv zum Klimaschutz beitragen?

Welche Konsequenzen und Szenarien gibt es laut WissenschaftlerInnen?

 

 

 

VWA Themenschmiede

      OS – 10. – 12.

Klimagerechtigkeit, Konsum, Ökologischer Fußabdruck oder Mobilität werden in die schulische Bildungsarbeit eingebunden. Die VWA-Themenschmiede regt an, Klimaschutz zum eigenen Thema zu machen und im Rahmen der Abschluss-arbeit für die Matura das gewählte Thema forschend zu erarbeiten.

Durchführung der Themenschmiede

• Inhaltlicher Input, wahlweise: Klimagerechtigkeit, Mobilität, Konsum oder Footprint

• Methoden zur Themenfindung: Kleingruppenarbeit, Mindmap, Brainwriting, Spots in Movement, Themenmosaik

• Beratende/vertiefende Gespräche mit SchülerInnen 

 

 

 

  VWA mit Umwelt.Wissen.ExpertInnen

      OS – 10. – 12.

Ein Pool aus ca. 80 Umwelt. Wissen EXPERT/INNEN steht zur Verfügung, wenn es darum geht mit Schülerinnen herauszufinden, welche Themenstellungen

im Klima- und Umweltschutz für eine VWA oder Diplomarbeit aufgegriffen werden könnten.

 

Wir danken unseren Partnern vom Umwelt.Wissen.Netzwerk, die uns mit ihren Angeboten unterstützen: Bildungsschmiede Schawerda, Klimabündnis NÖ,  Südwind NÖ sowie der Energieberatung NÖ &  Abt. Umwelttechnik, Land NÖ; 







zurück


Amt der NÖ Landesregierung

Gruppe Raumordnung, Umwelt und Verkehr

Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft

Landhausplatz 1, Haus 16, Zi 16.413

3109 St. Pölten, Österreich

 

Mag. Dr. Margit Helene Meister

kontakt(at)umweltwissen.at

Telefon +43 2742 9005-15210

Fax +43 2742 9005-14350