Willkommen!
Umwelt.Wissen ist die Anlaufstelle für
Umweltbildung in Niederösterreich
 
 

AKTUELLES &
WISSENSWERTES

06.04.2018 / AKTUELLES

Saubere Energie für alle Europäer-Paket

In der aktuellen EUropainfo, des EU-Umweltbüros steht,

Das "Saubere Energie für alle Europäer"-Paket der Europäischen Union - Licht und Schatten

zur Diskussion.


Editorial

von Julika Dittrich, Stv. Leitung EU-Umweltbüro


In den kommenden Monaten werden die Weichen für die Energiewende in Europa gestellt. Damit wird nicht zuletzt auch entschieden, wohin die Reise in Sachen Klimaschutz gehen wird. Bereits am 30. November 2016 veröffentlichte die Europäische Kommission eine der größten EU-Gesetzgebungsinitiativen im Energiesektor – mit Zielrichtung „Vorrang für Energieeffizienz“, „Erreichen einer globalen Führungsrolle bei den erneuerbaren Energien“ und „faires Angebot für die VerbraucherInnen“. Dieses Paket soll die „Energieunion“ vervollständigen und den 2014 festgelegten Rahmen für die Klima-und Energiepolitik der EU bis 2030 sowie auch das Pariser Abkommen umsetzen.

 

Entsprechend umfangreich sind die Vorschläge der Kommission, die insgesamt aus acht Entwürfen für Richtlinien und Verordnungen bestehen. Seit Anfang 2017 befinden sich diese Vorschläge, welche die Energieeffizienz, erneuerbare Energien, die Gestaltung des Strommarktes, die Versorgungssicherheit und die Governance-Regeln für die Energieunion betreffen, im ordentlichen Gesetzgebungsverfahren der EU. Bis Juni dieses Jahres möchte die bulgarische EU-Ratspräsidentschaft die Verhandlungen über fast alle Legislativvorschläge abschließen. Die Fertigstellung des gesamten Pakets in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 wird unter die Ägide des österreichischen Vorsitzes fallen.

 

Fest steht: Der Ausgang der Verhandlungen zwischen Rat, Parlament und Kommission wird die Zukunft der Energiewende in Europa entscheidend bestimmen. Dieses Heft beleuchtet, wo wir aktuell – kurz vor Ende dieses legislativen Kraftakts – stehen. Unsere AutorInnen nehmen darin zu den bisherigen Entwicklungen Stellung, erläutern Stärken und Schwächen des Pakets und bieten einen Ausblick auf noch ausstehende Entwicklungen.

 

Viel Spaß beim Lesen!

 

Download Magazin

Dieses Magazin (Deutsch/Englisch) eignet sich auch hervorragend für den fächerübergreifenden Unterricht in Höheren Schulen.







zurück


Amt der NÖ Landesregierung

Gruppe Raumordnung, Umwelt und Verkehr

Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft

Landhausplatz 1, Haus 16, Zi 16.413

3109 St. Pölten, Österreich

 

Mag. Dr. Margit Helene Meister

kontakt(at)umweltwissen.at

Telefon +43 2742 9005-15210

Fax +43 2742 9005-14350